Raiffeisenlandesbank OÖ bereits zum 3. Mal „Bank des Jahres" in Deutschland

Linz/Berlin (22. Oktober 2016) 55 Banken und Sparkassen aus Deutschland waren beim „Großen Preis des deutschen Mittelstandes“ in der Kategorie „Bank des Jahres“ nominiert. Gewonnen hat eine Bank aus Österreich: Für die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) war es nach 2008 und 2010 bereits die dritte Auszeichnung. 

Verlässlicher Partner für rund 6.500 Unternehmen in Süddeutschland

Verlässlichkeit, Vertrauen, Sicherheit und Modernität bringen Erfolg. „Diese besondere Kundenorientierung schätzen auch unsere rund 6.500 Unternehmenskunden in Deutschland seit mittlerweile 25 Jahren“, so RLB OÖ-Vorstandsvorsitzender Dr. Heinrich Schaller. „Für uns ist der starke Wirtschaftsraum Bayern und Baden-Württemberg ein überaus bedeutender Markt, auf dem wir weiterhin Impulse setzen wollen.“ Mit acht Standorten in München, Regensburg, Würzburg, Nürnberg, Passau, Augsburg, Ulm und Heilbronn begleitet und betreut die Raiffeisenlandesbank OÖ in Süddeutschland aktuell 9.200 Kunden, davon 6.500 Unternehmen. Zuletzt wurde das Engagement Richtung Stuttgart und Karlsruhe (von der Niederlassung Ulm aus) verstärkt.


Herausragende Leistungen gefordert

Der Titel „Bank des Jahres“ wird im Rahmen des „Großen Preises des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben. Gewürdigt werden mit diesem Preis herausragende Leistungen, das Engagement und Erfolge bei Aufbau und Pflege gesunder mittelständischer Wirtschaftsstrukturen. Die Teilnehmer müssen von Dritten, zum Beispiel zufriedenen Kunden und Geschäftspartnern, nominiert werden und in jeder der fünf Kategorien Top-Leistungen erbringen:

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3. Modernisierung und Innovation
  4. Engagement in der Region
  5. Service und Kundennähe, Marketing

Oskar-Patzelt-Stiftung

Ziele der Oskar-Patzelt-Stiftung sind die Förderung einer Kultur der Selbstständigkeit nach dem Motto „Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft – Mehr Arbeitsplätze“ sowie Respekt, Achtung und Anerkennung unternehmerischer Tätigkeit und unternehmerischer Tugenden. 

Seit 1995 wird der „Große Preis des Mittelstandes“ vergeben, der sich als die wichtigste Auszeichnung für mittelständische Unternehmen in Deutschland etabliert hat. Im Jahr 2016 waren bundesweit 4.796 Unternehmen nominiert. 
Neben der Ehrung von herausragenden mittelständischen Unternehmen wird seit 1999 der Sonderpreis „Bank des Jahres“ an eine Bank mit besonderem Engagement für den Mittelstand verliehen.
 

Über die Raiffeisen-landesbank OÖ / Süddeutschland

Acht Standorte:

  • München (Hauptsitz)
  • Regensburg
  • Würzburg
  • Nürnberg
  • Passau
  • Augsburg
  • Ulm
  • Heilbronn

 

  • 9.200 Kunden, davon 6.500 Unternehmen
  • Volumen: 8,0 Mrd. Euro
  • Mitarbeiter: 228

 

Foto: © AW Fotografie André Wagenzik 

vlnr.:
Heinrich Schaller, Vorstandsvorsitzender der RLB OÖ
Josef Chr. Kainz, Leiter Zweigniederlassung Süddeutschland der RLB OÖ
Rudolf Binder, Stv. Leiter Zweigniederlassung Süddeutschland der RLB OÖ
Christian Förster, Stv. Leiter Zweigniederlassung Süddeutschland der RLB OÖ

 

Download in Druckauflösung


Weiterführende Informationen